500 Euro für Würzburger Frauenhäuser

Anlässlich des Internationalen Frauentages hatte die Gleichstellungsstelle des Landratsamtes Kitzingen zum traditionellen Kabarettabend eingeladen.

von links: Franziska Boes und Dr. Anke Klaus (SkF Würzburg), Helma Höfner (AWO Frauenhaus), Tamara Bischof (Landrätin Kitzingen) und Yvonne Bilz (Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Kitzingen) | Foto: LRA KT

Lügen, Notlügen, Flunkern, die Wahrheit zurecht rücken - mit dem Programm Fake News – Balken biegen für Fortgeschrittene kam das Duo Zu Zweit, alias Tina Häussermann und Fabian Schläper, in die ausverkaufte Alte Synagoge nach Kitzingen und begeisterte das überwiegend weibliche Publikum.
Die Veranstaltung war ein Riesenerfolg, nicht zuletzt für die beiden Würzburger Frauenhäuser von AWO und SkF - Sozialdienst katholischer Frauen. Die beiden Einrichtungen, in denen Frauen und ihre Kinder, die von Gewalt bedroht oder betroffen sind, Schutz finden, erhielten den Erlös aus dem Verkauf von Gebäck und Getränken. Beide Frauenhäuser werden das Geld für Gewaltpräventions-Projekten einsetzen.
Claudia Jaspers


Duo Zu Zweit

wir leben helfen.