Laden ...

Was wir machen

Unsere Schule befindet sich in der Stadt Würzburg, im Stadtteil Zellerau. Die Elisabeth-Weber-Schule ist ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung in Trägerschaft des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Würzburg.

Von der Schulform her zählen wir zu den bayerischen Förderschulen. Wir unterscheiden uns von einer regulären Grund- und MItelschule v.a. durch den pädagogischen Ansatz (Konzentration auf emotionale Stabilität und soziale Kompetenzen), der Anzahl der SchülerInnen in einer Klasse (max. 12), die besondere Qualifikation der Lehrkräfte, die Unterstützung der Lehrkräfte durch HeilpädagogInnen.

Für den Unterricht an der Elisabeth-Weber-Schule gilt der amtliche Grund- und Hauptschullehrplan an dem wir uns orientieren. Um die Kinder und ihre Familien bei der Bewältigung von Verhaltens-, Lern- und Leistungsprobleme unterstützen zu können, kann die Beschulung nur mit einer begleitenden Maßnahme der Jugendhilfe erfolgen.

Die Elisabeth-Weber-Schule stellt für Kinder und Jugendliche, die für ihre emotionale und soziale Entwicklung besondere Hilfen benötigen und sich in schwierigen Lebenssituationen oder Krisen befinden unterschiedliche Angebote zur Verfügung.

  • ambulante Hilfen für Kinder im Vorschulalter (msH)
  •  ambulante Hilfen für Kinder in Grund- und Mittelschulen (MSD)
  • jahrgangsgemischte Klassen für je 9 Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 6, welche die Elisabeth-Weber-Schule und die Heilpädagogische Tagesstätte im SkF besuchen.- 
  • jahrgangsgemischte Klassen für max. 12 Kinder der Jahrgangsstufen 3 bis 6, welche die Elisabeth-Weber-Schule und eine externe Jugendhilfeeinrichtung besuchen.
  • jahrgangsgemischte Klassen für je 9 Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 9, welche die Elisabeth-Weber-Schule und das Therapeutische Heim Sankt Joseph im SkF besuchen.
  • eine jahrgangsgemischte Klasse für 9 Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 3, welche die Elisabeth-Weber-Schule und die Heilpädagogische Tagesstätte im SkF besuchen.