Dr. Anke Klaus und Hermine Rodde mit Bayerischer Sozialmedaille für soziale Verdienste ausgezeichnet

von links: Renate Jachmann-Willmer (Geschäftsführerin SkF Gesamtverein), Dr. Anke Klaus, (SkF-Würzburg- und Bundesvorsitzende), Hermine Rodde, SkF-Schwandorf-Vorsitzende) | Foto: privat

Würzburg/München. Bayerns Sozialministerin Emilia Müller verlieh in der Münchener Residenz gleich zwei SkF-Frauen die Bayerische Sozialmedaille für soziale Verdienste. Dr. Anke Klaus, ist seit 2000 Vorsitzende des SkF Würzburg und seit 2011 auch SkF-Bundesvorsitzende. Hermine Rodde, engagiert sich seit knapp 20 im Vorstand des SkF Schwandorf, seit fünf Jahren als Vorsitzende.

In ihrer Laudatio unterstrich Emilia Müller, dass der Sozialdienst katholischer Frauen sich an die Seite von Frauen in schwierigen Lebens- und Problemlagen stellt und dankte den SkFlerinnen für ihr hohes Maß an Einsatzfreude und Entschlossenheit.
Claudia Jaspers

weitere Veröffentlichungen:
Diözesan-Caritasverband Würzburg
Mainpost Würzburg

wir leben helfen.