Ehrenamtliche Mitarbeit im SkF Würzburg e.V.

  • Ein Ehrenamt zu übernehmen heißt Gemeinsinn zu entwickeln, und Gemeinsinn misst die moralische Temperatur einer Gesellschaft.
  • Ehrenamt bedeutet unter anderem soziale Bindung, Anerkennung, Verantwortung, Einflussnahme, Übernahme von Verpflichtung und Erlebnis.
  • Der Trend geht vom „allzeit bereiten“ Ehrenamtlichen zum Freiwilligen–Experten mit eigenen Vorstellungen von Zeit und Aufwand und Arbeitsfeld. Das Interesse gilt eher einer zeitlich befristeten Aufgabe, die sich an der individuellen Lebensphase und Lebenslage orientiert.
  • Die Vereinten Nationen und auch die Bundesregierung hatten das Jahr 2001 zum „Internationalen Jahr der Freiwilligen“ gekürt, ein Beweis dafür, wie wichtig ehrenamtliches Engagement für unsere Gesellschaft ist.
  • Ein Drittel der Bevölkerung ab 14 Jahren ist in Deutschland aktiv freiwillig engagiert, weitere 20 Millionen hätten Interesse daran, freiwillig tätig zu werden.
  • Über 70 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern des SkF Würzburg. Sie bekommen bei uns fachliche Begleitung und Unterstützung, Anerkennung sowie Aus- und Fortbildung.

 

Beispiele für ehrenamtliches Engagement im SkF

Gemeinsam mit dem Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Würzburg e.V. hat der SkF das Konzept eines Ehrenamtlichen Portals entwickelt. Seit dem Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember 2013 ist das Portal online.
Unter www.ehrenamt-in-wuerzburg.de können interessierte Bürgerinnen und Bürger sich rund um die Uhr über Fachbereiche und Projekte beider Verbände informieren, in denen man sich auf unterschiedlichste Art und Weise mit seinen Interessen, Fähigkeiten, Talenten sowie der Bereitschaft, für andere Menschen da zu sein, ehrenamtlich engagieren kann. 

wir leben helfen.