Aufnahmeverfahren

Die Heilpädagogische Tagesstätte ist eine Einrichtung der Jugendhilfe. Die Aufnahme erfolgt auf Antrag durch die Sorgeberechtigten beim örtlich zuständigen Jugendamt. Die rechtliche Grundlage für eine Aufnahme bildet das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG = SGB VIII).
Insbesondere folgende Paragraphen sind dabei relevant:
  • §27 KJHG Hilfen zur Erziehung
  • § 32 KJHG: Hilfe zur Erziehung in einer Tagesgruppe
  • § 35a KJHG: Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche
  • §36 KJHG:  Mitwirkung Hilfeplan
Wege zur Aufnahme
  • Der Erstkontakt erfolgt meist über Jugendämter,  direkt durch die Eltern,  Schulen und Erziehungsberatungsstellen...
  • bevor wir mit Eltern ein Kennlerngespräch durchführen, sollte in jedem Fall das zuständige Jugendamt die Hilfe in Erwägung ziehen.
  • Zu einer Aufnahme kann es nur kommen, wenn das zuständige Jugendamt die Hilfe für notwendig und geeignet einschätzt und die Kostenübernahme zusichert.
Heilpädagogische Tagesstätte

Friedrichstraße 28

97082 Würzburg

Tel: (0931) 4500886
Fax: (0931)4500890
hpt@skf-wue.de

Mo - Fr : 9:00 bis 17:00 Uhr

 

Ansprechpartner für die Aufnahme

Martin Schaupp

Tel.: 0931/45008-86

 
wir leben helfen.