Inhalte der Ausbildung

Theoretische Fächer

  • Heilpädagogik (Prüfungsfach)
  • Psychologie (Prüfungsfach)
  • Medizin
  • Soziologie
  • Recht

 
Methoden und Übungen

• Heilpädagogische Beziehungsgestaltung im Einzelbezug und Gruppenbezug
• Heilpädagogisches Spielen und Gestalten
• Heilpädagogischer Spiel-Sport 
• Sprachheilpädagogische Methoden
• Formen der Gesprächsführung
• Heilpädagogische Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Teilleistungsstörungen
• Training sozialer Kompetenz
• Sozialtherapeutisches Rollenspiel
• Systemisches Arbeiten
 

Heilpädagogische Praxis 

 • die praktische Durchführung der Einzel- und Gruppenbezüge einschl. Praxisanleitung / Supervision

• die Teilnahme an Beratungen, heilpädagogischen Fördermaßnahmen mit der Zielsetzung des Protokollierens und Beobachtens, der Mitarbeit als Co-Leiter (z.B. in Beratungsgesprächen, bei Testdurchführungen)

• die Teilnahme an Projekten:
z.B.  Einbauwochen (Planen und Gestalten von Wohn- und Lebensräumen im Heim, Kindergarten, Jugendzentren u.a.), Kunstprojekte

• zur heilpädagogischen Praxis gehören ferner: Exkursionen, Studienfahrten und die Hospitationen in den sonderpädagogischen Einrichtungen in Würzburg.


Wahlfächer

• Erlebnispädagogik 
• Psychodrama
• Autogenes Training

 

Hier bekommen Sie weitere Informationen über das Berufsbild des staatl. anerkannten Heilpädagogen/der staatl. anerkannten Heilpädagogin.

Studierende am Schreibtisch

Unseren Studierenden steht jederzeit die hauseigene Bibliothek zur Verfügung.

Wir sind stets darauf bedacht, diese auf den neuesten Stand zu bringen.

 Studierende in Bibliothek

wir leben helfen.